Zcash Schleudermaschinen Nuklearabfall-betriebener Zufallszahlengenerator

Nur wenige Tage, nachdem der IWF-Chef gewarnt hatte, dass der Abbau von Kryptowährungen eine Gefahr für die Umwelt sei, sagten Zcash-Enthusiasten: „Halt mein Bier. Die Entwickler der Powers of Tau Ceremony, ein Ritual, das von einigen Zcash-Ingenieuren geprägt wurde, haben ein radioaktives Artefakt aus der Kernschmelze von Tschernobyl – genauer gesagt aus dem Kernreaktor von Tschernobyl – als Entropiequelle in einer Hardware-Zufallszahl eingebaut Generator für kryptographische Zwecke.

Entwickler Ryan Pierce zusammen mit Andrew Miller nahm das Gerät in der Luft in einem Piper Cherokee-Flugzeug in einem Versuch, „das Risiko von Seitenkanalangriffen zu reduzieren“ und stellte gleichzeitig sicher, dass die Radioaktivität aus der Röhre, die von der “ Tschernobyl Exclusion Zone „und in dem Gerät verwendet -“ ein Geigerzähler und ein Tschernobyl-Reaktor Graphit Probe „- war nicht zusammenhängend, sagen, es war nur wenig höher als“ normale Hintergrundstrahlung. „

Pierce und Miller am 20. Januar nahmen Pierces Flugzeug und in einer Höhe von 3 000 Fuß über Northern Illinois und Southern Wisconsin und in echter Zcash Privatsphäre Mode eine 360-Grad-steile Kurve durchgeführt, um sicherzustellen, dass sie nicht waren von einem anderen Flugzeug oder sogar einer Drohne beschattet zu werden. Sie starteten dann die Berechnung von einem Laptop, der von Intel betrieben wurde und entweder von Walmart oder Best Buy gekauft wurde. Sie beeilten sich, mehr Luftraum abzudecken, bis die Berechnung abgeschlossen war, was insgesamt etwa eine halbe Stunde in Anspruch nahm. Sobald sie gelandet waren, luden sie die Antwortdatei in einem Restaurant namens Pilot Pete’s hoch.

Twitter bejubelte die Entwicklung, ebenso wie Zcash-Gründer Zooko Wilcox –

Crypto Toxic Waste

Das Entwicklerpaar wandte sich im Geiste von Powers of Tau dem Tschernobyl-Artefakt zu und entschloss sich, sicher von „kryptographischem Giftmüll“ zu befreien . „Zcash bezeichnet den privaten Schlüssel als Giftmüll und ist aufgrund des Firmenprotokolls niemals dazu bestimmt, das Tageslicht zu sehen.

Pierce erklärte: „Schwache Zufallszahlengeneratoren waren für Sicherheitsexploits verantwortlich. Ein Angreifer kann das Timing von radioaktiven Zerfällen wahrscheinlich nicht vorhersagen. Und ich wollte etwas Spaß machen für #PowersOfTau also ja, es war die Mühe absolut wert. „

Das Entwicklerpaar entschied, dass radioaktiver Giftmüll aus der Atomschmelze der Ukraine in den achtziger Jahren (als die Ukraine noch Teil der Sowjetunion war), der radioaktives Material in die Atmosphäre verschüttete, der beste Weg war, ihre Mission zu erfüllen.

Wie in diesem Video erklärt, verwendeten sie einen Stoffschnitt mit etwas Graphitstaub vom Moderator, der im Kern des Tschernobyl-Reaktors verwendet wurde, und ein Geigerrohr, das von der Stelle gewonnen wurde und als Gamma- und Beta-Emitter dient.“

“ Ryan schrieb die Firmware für den ATtiny2313 AVR-Mikrocontroller des Kits neu, um als Zufallszahlengenerator zu fungieren, indem er den zeitlichen Unterschied zwischen aufeinanderfolgenden Paaren von Geiger-Röhrenpulsen in Mikrosekunden anwendete „, so die Entwickler Schritte.

Der Quellcode, den sie aus der Übung erstellt haben, ist auf Github verfügbar.

Ausgewähltes Bild von Shutterstock.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.